Wissen, Wandel, Wir-Gefühl

Bochum blickt in die Zukunft und entwickelt dafür eine eigene Strategie: die Bochum Strategie. Bis 2030 soll sich auf der Basis der Geschichte als Arbeiterstadt ein neuer Standort für Technologie, Dienstleistungen und Hochschulen entwickelt haben. Den Wesenskern definiert die Formel »Wissen – Wandel – Wir-Gefühl«. Diese Begriffe – sie sind auch bewährter Kern der 2015 eingeführten neuen Marke Bochum – spiegeln die alten und neuen Stärken genauso wie den unverwechselbaren Charakter der Stadt wider.

Wissen gilt als Rohstoff der Zukunft und steht damit am Hochschulstandort Bochum synonym für Bochumer Rohstoff. Aus der Rolle als Talentschmiede im Ruhrgebiet entwickelt sich Bochum auch zum Shootingstar der Wissensarbeit, weil Wissen und Arbeit hier ineinandergreifen. Wissensarbeit generiert in der Stadt neue Arbeitsplätze. Das stärkt überdies Produktion, Handwerk, Handel und Dienstleistungen.

Erste 25 Kernaktivitäten veröffentlicht

Die Bochum Strategie wird immer sichtbarer. Vom Bürgerservice-Telefon 115 über die Wohnungsbau-Offensive bis hin zum Werk X sind nun die Steckbriefe der ersten 25 Kernaktivitäten veröffentlicht worden. Sie fassen kurz, knapp und faktenreich die Meilensteine, Ansprechpartner und Ziele zusammen.

Download Projektsteckbriefe

Der Begriff Wandel beschreibt den Lösungspfad für die anstehenden Herausforderungen auf dem Weg in die Zukunft und gilt aus der langjährigen Erfahrung mit erfolgreichen Veränderungsprozessen heraus als der Bochumer Weg. Die Stadt Bochum und ihre Tochtergesellschaften selber nehmen dabei eine zentrale Rolle ein als Vorreiter modernen Stadtmanagements. Diese findet ihren Ausdruck in einer hohen Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger sowie von Akteuren der Stadtgesellschaft, zum Beispiel Unternehmen und Hochschulen, gegenüber der Art und Weise, wie ihre Anliegen angenommen und behandelt werden.

Das Wir-Gefühl ist die tragende Basis der Stadtgesellschaft. Die hohe Identifikation mit Bochum ist praktisch Teil des Gen-Codes der Stadt – im Zentrum wie in den Stadtteilen. Sie animiert die Menschen zu einem wichtigen Engagement im Sinne der eigenen Stadt, in der sie sich zuhause fühlen. Bochum ist eine weltoffene, tolerante und solidarische Stadt. Dies gilt auch für innovative kreative Milieus, denn Bochum ist ein Hotspot der Live-Kultur im Revier und hat darüber hinaus den Ruf, eine Großstadt mit Lebensgefühl zu sein.

Alle Informationen zur Bochum Strategie

Shootingstar der Wissensarbeit

Bochum ist Standort der Wissensarbeit. Damit ist die Stadt über das Ruhrgebiet hinaus führend und gleichzeitig Impulsgeber für die Region. Das macht Bochum in seiner spezifischen Kombination aus hohen Fachkenntnissen und großem Praxis-Knowhow zu einem vitalen und prosperierenden Wirtschaftsstandort. Erstklassige Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungsbetriebe bilden Wissensnetzwerke, die als Innovations-Schwerpunkte gleichermaßen Unternehmen anziehen, wie Gründer inspirieren. Dafür steht als besonderer Entwicklungspol für den Bereich der Gesundheitswirtschaft der GesundheitsCampus Bochum zur Verfügung. Das ermöglicht Wissensaustausch auf kurzen Wegen. Dies schätzen Unternehmen und Gründer ebenso, wie die Stärke der Infrastruktur und die Ausbildungsqualität der „Talentschmiede Bochum“. So bietet Bochum mit seinem soliden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fundament die Basis für Spitzenleistungen, die wiederum für neue Arbeitsplätze sorgen. Davon profitieren die Beschäftigen aller Branchen und Qualifikationsstufen.

Treiber dieser positiven Entwicklung sind all diejenigen Unternehmen und Organisationen, die Wissen produzieren, Wissen nutzen und es in neuen Produkten und Dienstleistungen anwenden. Die Kombination von akademischem Wissen und praktischem Knowhow in allen Bereichen sowie ein spezieller unternehmerischer Geist sind die Grundlage für die Fähigkeit der Stadt zu stetigem Wandel und Erneuerung. Über die Formel „Wissen + Arbeit = Perspektive“ erfindet sich Bochum also laufend neu und nutzt offensiv die sich ergebenden Chancen, denn Bochum ist Ermöglichungsstadt, in der Sach- und Lösungsorientierung gelebtes Prinzip sind. Auf dieser Grundlage können sich Unternehmen darauf verlassen, dass sie in Bochum beste Bedingungen vorfinden.

Strategische Ziele

  • Bochum nutzt und verknüpft seine wissenschaftlichen, fachlichen und praktischen Wissenspotenziale. Daraus erwächst die ausgeprägte Innovationsstärke der Stadt.
  • Der Jobmotor Bochums sind wissensbasierte Unternehmen und Organisationen. Sie sichern in allen Arbeitsmarktbereichen ein hohes Beschäftigungsniveau.
  • Bochums wirtschaftliche Grundlage ist damit wissensbasierte Arbeit. Aus ihr resultiert eine hohe Wertschöpfung.

Unsere Schwerpunkte

Offene Innovationskultur

  • Wir entwickeln in der Stadt ein ausgeprägtes Innovationsklima.
  • Wir organisieren einen intensiven Wissenstransfer zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Stadtgesellschaft.
  • Wir schaffen die Voraussetzungen für eine hohe Zahl an Unternehmensgründungen.

 Prägnante Innovationsschwerpunkte

  • Wir fördern das Entstehen und den Ausbau eng verwobener Wissens- und Wirtschafts-Cluster in ausgewählten Innovationsfeldern.
  • Wir forcieren ein hohes Maß an Ansiedlungen, die zur Cluster-Entwicklung beitragen.

Exzellente Forschung

  • Wir unterstützen die Sicherung und Erweiterung erstklassiger Forschung in Wissenschaft und Wirtschaft.
  • Wir flankieren die Arbeit der Hochschulen zur Sicherung einer hervorragenden, international geprägten wissenschaftlichen Personalausstattung.

Gute Beschäftigung in allen Arbeitsmarktsegmenten

  • Wir unterstützen verstärkt die Anbahnung zukunftsfähiger, fairer Arbeitsverhältnisse für gering Qualifizierte.
  • Wir sichern eine gute lokale Arbeitsmarktperspektive für Absolventinnen und Absolventen.

Zukunftssichere Infrastruktur

  • Wir stellen eine leistungsstarke digitale Infrastruktur sicher, um eine für Forschungs- und Innovationszwecke angemessene Datenverarbeitung zu ermöglichen.
  • Wir halten ein bedarfsgerechtes Standortangebot für die einfache und zügige Ansiedlung bzw. Expansion von Unternehmen und Einrichtungen vor.