BaseCamp Bochum

Die neue Landmarke

Diese neue Landmarke ist ein großer Gewinn für Bochum und wird das städtebauliche Bild prägen!

Ein echter Hingucker, rund 400 Appartements für Studentinnen und Studenten, die auch touristisch genutzt werden können, und ein neues Parkhaus mit mehreren hundert Stellplätzen – das ist „BaseCamp“.

In unmittelbarer Nähe zum Bochumer Hauptbahnhof soll der Grundstein für dieses ambitionierte Projekt gelegt werden: Das BaseCamp, ein markantes Hochhaus, soll auf der Fläche des heutigen Parkhauses P7 entstehen. Das über 60 Meter emporragende Gebäude wird neue Heimat für über 400 Studierende aus Bochum und Umgebung werden.

Auf insgesamt 18.400 Quadratmetern sollen 410 Zimmer und 38 Küchen entstehen. Deutliche Akzente setzen die verzahnte geschosshohe Lochfassade aus Glaselementen und Beton. Die Architektur wird sich optisch in die vorhandene Umgebungsbebauung einfügen.

Mit dem Projekt unterstreicht Bochum einmal mehr seine Rolle als Heimat des Wissens im Ruhrgebiet. Die Studierenden sollen nicht nur an der Ruhr-Universität und den anderen acht Hochschulen lernen, sie sollen in Bochum auch attraktiven Wohnraum vorfinden. Das erleichtert ihnen zudem im Anschluss an ihr Studium auch die Entscheidung, Bochum und das Ruhrgebiet auch weiterhin als Lebensmittelpunkt zu wählen.

Der Projektentwickler, die BaseCamp Student GmbH, hat international Erfahrungen im Bau hochwertiger Studentenwohnheime und realisierte Vorhaben u.a. in Kopenhagen, Potsdam und Lodz. Im Bau bzw. der Projektierung befinden sich neben Bochum zurzeit Anlagen in Berlin, Leipzig, Göttingen und Dortmund.

Download Exposé