Nachrichten

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung weitet die im Jahr 2012 im Zuge der Aufbereitung der Fläche gestartete Grundwassersanierung im Bereich der ehemaligen Zeche Lothringen V aus. Die Sanierungsmaßnahmen erstrecken sich bislang vom Castroper Hellweg/Ecke Josef-Baumann-Straße über die Grenzen des ehemaligen Altstandortes hinaus bis in das Quellgebiet des Ostbaches, wo das Grundwasser an die Oberfläche gelangt. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen ist eine weitere Maßnahme im Bereich Schmaler Hellweg geplant.

Die Harpen Unternehmensgruppe hat im Bochumer Gewerbegbiet "Robert Müser" 13.000 qm Gewerbefläche erworben. Die gegenüber der Hauptfeuerwehrwache gelegene Fläche bietet Raum für vielfältige gewerbliche Nutzungsmöglichkeiten - dank ihrer guten Lage und bestehenden Baurechts.

Nach der erfolgreichen Vollvermietung des O-Werks entwickelt die Landmarken AG weitere Flächen auf MARK 51°7 in Bochum. Direkt angrenzend an das denkmalgeschützte ehemalige Opel-Verwaltungsgebäude, das als O-Werk zum Innovation Campus umgebaut wird, können nach ersten konzeptionellen Untersuchungen bis zu 40.000 m2 moderne Büromietflächen entstehen.

Schon mal von einem Schokodrink gehört, der Glückshormone auslöst, die Leistungsfähigkeit stärkt und auch für Diabetiker geeignet ist? Am 8. November präsentieren beSCHOKI und vier weitere junge Gründerinnen und Gründer ihre Geschäftsideen auf der Auftaktveranstaltung des 12. Gründungswettbewerbs Senkrechtstarter in der Stadtwerke Bochum Lounge des VONOVIA Ruhrstadions. Bereits 118 künftige Gründerinnen und Gründer haben sich zum Wettbewerb 2018/19 angemeldet.

Die ESCRYPT GmbH, ein Unternehmen der Bosch-Gruppe, wird sich im geplanten Technologiecampus Bochum auf MARK 51°7 ansiedeln. Im ersten Bauabschnitt soll auf dem ehemaligen Opel-Gelände bis 2022 die neue ESCRYPT-Unternehmenszentrale entstehen. Zudem bietet das 8.200 Quadratmeter große Grundstück Platz für zukünftige Neubauten mit einer möglichen Kapazität für 2.000 Entwicklerinnen und Entwickler.

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung hat die Betonsanierung in Teilflächen des Parkhauses P2 Dr.-Ruer-Platz vorzeitig beendet. Ab heute, Freitag, 5. Oktober, ist die Durchfahrt zwischen dem Parkhaus Massenbergstraße und dem P2 wieder möglich. Zudem werden in den Ebenen 1 und 2 rund 100 Stellplätze wieder zur Verfügung stehen. Lediglich in der Ebene 3 werden noch Restarbeiten durchgeführt. Die dortigen Parkplätze werden im Laufe der Woche für die Parkkunden wieder nutzbar sein.

Das Technologie- und Gründerzentrum Wattenscheid feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Auf über 4.000 Quadratmetern Bürofläche haben sich zurzeit über 30 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen eingemietet. Das TGW ist nicht nur berufliche Heimat von Maschinenbauern und Werbern, sondern auch Standort für Firmen aus dem Bereich IT, Consulting und Event-Organisation.