Nachrichten

Kollegium der Bochum Wirtschaftsentwicklung spendet für Bodo 23.000 Euro

Schnelle und unbürokratische Hilfe für Bedürftige, die von der Corona-Krise besonders hart betroffen sind: Die Kolleginnen und Kollegen der Bochum Wirtschaftsentwicklung haben in einer spontanen Aktion auf bis zu 20 Prozent ihres April-Gehalts verzichtet.

Die Parkhäuser der Bochum Wirtschaftsentwicklung bleiben auch in Zeiten von Corona weiterhin geöffnet. Allerdings schränken wir die Öffnungszeiten ab Sonntag, 5. April, ein. Bochums größter Parkhausbetreiber reagiert damit auf die deutlich geringere Auslastung in zahlreichen Parkhäusern im Innenstadtbereich aufgrund der Corona-Lage. Sämtliche Parkhäuser der Bochum Wirtschaftsentwicklung werden am Sonntag, 5. April, geschlossen bleiben. Ab Montag, 6. April, öffnen unsere Häuser bis auf weiteres von Montag bis Freitag von 6.30 bis 21.00 Uhr, am Samstag von 6.30 bis 20.00 Uhr. Sonn- und Feiertags bleiben die Parkhäuser geschlossen.

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung setzt ihr umfangreiches Sanierungsprogramm fort und wird ab Donnerstag, 2. April, ihre Arbeiten im Parkhaus P2 Dr.-Ruer-Platz fortsetzen. Nachdem der größte Parkhausbetreiber Bochums die Sanierung im Kernbereich des P2 bereits im Jahr 2017 erfolgreich beenden konnte, wurde ein weiteres Teilstück des Parkhauses, der Bereich Grabenstraße/Schützenbahn, im Jahr 2018 saniert. Nun folgt der letzte Abschnitt Huestraße, also die unterirdische Verbindung zwischen dem Parkhaus P2 und dem Parkhaus P1 Husemannplatz. Etwa 65 Parkplätze in diesem Bereich stehen für die Dauer der Sanierung nicht zur Verfügung. Auch ist die Durchfahrt zwischen den Parkhäusern P1 und P2 in diesem Zeitraum nicht möglich.

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung hat Wort gehalten: Der größte Parkhausbetreiber Bochums wird sein Parkhaus P5 Brückstraße nach erfolgreicher Sanierung zwei Monate früher wiedereröffnen als ursprünglich geplant. „Dank einiger Sonntagsschichten und der sehr guten Arbeit unseres Dienstleisters können wir das P5 schon am 20. März wieder komplett für unsere Kundinnen und Kunden öffnen“, sagt Michael Blech, technischer Leiter des Parkhausbetriebes der Bochum Wirtschaftsentwicklung. „Wir möchten unseren Kundinnen und Kunden noch einmal danken, dass sie viel Verständnis für die dringend nötigen Arbeiten gezeigt haben.“ Die Baumaßnahme im P5 Brückstraße war im März 2019 begonnen und nur für das Weihnachtsgeschäft 2019 unterbrochen worden.

Erste Hilfe für Unternehmen in der Corona-Krise: Die Bochum Wirtschaftsentwicklung schaltet ab morgen, 18. März 2020, eine Telefon-Hotline. Alle Bochumer Unternehmen, Gewerbetreibende und Selbstständige sollen so mit verlässlichen Infos zur Corona-Krise versorgt werden. Wir haben darüber hinaus ein FAQ vorbereitet. Wir bitten alle Fragestellerinnen und Fragesteller dieses vorher aufmerksam zu lesen, bevor sie unsere Hotline bemühen. So entlasten wir die Kolleginnen und Kollegen an den Telefonen.

Auch alle anderen Veranstaltungen mit Öffentlichkeitsbeteiligung sind ausgesetzt

Aufgrund der aktuellen Lage mit Blick auf das Corona-Virus hat sich die Bochum Wirtschaftsentwicklung dazu entschlossen, alle Veranstaltungen mit Öffentlichkeitsbeteiligung bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 auszusetzen. Das gilt im Besonderen für die am 25. März 2020 geplante Gründungsmesse startUP.ruhr in der VFL Lounge des Vonovia Ruhrstadions in Bochum. Im vergangenen Jahr haben rund 300 Gründungswillige die Messe startUP.ruhr besucht. Die Bochum Wirtschaftsentwicklung wird einen Nachholtermin rechtzeitig kommunizieren.

Nächste Phase der Standortmarketing-Kampagne „Metropole Ruhr – Stadt der Städte“ startet unter dem Motto „Wenn, dann hier.“

Das Ruhrgebiet hat das Potenzial, eine ähnliche Dynamik zu entfalten wie die Metropolregion Berlin-Brandenburg seit den 2000er-Jahren. Zu diesem Schluss kommt die heute (27. Februar) veröffentlichte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) und des Ruhr-Forschungsinstitut für Innovations- und Strukturpolitik (RUFIS). Die Untersuchung vergleicht die Metropole Ruhr mit sieben weiteren deutschen Wirtschaftsregionen und analysiert ihre Zukunftspotenziale.

Erste Schulen bekommen bis August dennoch schnelleren Internetanschluss

Neustart für den Ausbau der weißen Flecken in Bochum: Insgesamt 1.250 Adressen im gesamten Stadtgebiet, die derzeit unzureichend versorgt sind – die so genannten weißen Flecken –, werden an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Bochum Wirtschaftsentwicklung schreibt dazu im städtischen Auftrag das Verfahren für den Breitbandausbau erneut aus. Ziel ist: weitere Zeitverzögerungen und unnötigen bürokratischen Aufwand bei der Versorgung Bochums mit schnellerem Internet zu vermeiden. Mit einem Ausschreibungsergebnis ist voraussichtlich bis Jahresende zu rechnen.

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?