Nachrichten

Er ist für viele Wattenscheider ein Wahrzeichen: der Förderturm der Zeche Holland im Bochumer Stadtteil Wattenscheid. Am heutigen Freitag haben die Sanierungsarbeiten am Fundament der geschichtsträchtigen Metallkonstruktion begonnen. Um die Standfestigkeit des Bauwerks auch weiterhin zu gewährleisten, werden die Fundamente freigelegt, mit einer Anschlussbewehrung versehen und somit vergrößert. Außerdem wird der bestehende Beton im Wasserstrahlverfahren erneuert. Anschließend werden die Fundamente neu betoniert.

Der Paketdienstleister GLS setzt einen weiteren "elektrischen Meilenstein" auf Bochumer Stadtgebiet. Mit professionellen Elektro-Lastenfahrrädern beginnt GLS am 23. Oktober 2017 in der Bochumer City sowie in den unmittelbar angrenzenden Liefergebieten die tägliche Paketzustellung. Geplant sind zurzeit monatlich rd. 2.000 Paketlieferungen, die statt mit dieselbetriebenen Zustellfahrzeugen mit umweltschonenden Elektro-Lastenfahrrädern zugestellt werden sollen.

 

Start frei hieß es am Mittwoch, den 18. Oktober 2017, für den elften Bochumer Gründungswettbewerb Senkrechtstarter auf dem G Data Campus an der Königsallee. Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer treten in diesem Jahr an, um in den kommenden sechs Monaten den besten Businessplan Bochums zu schreiben. In den letzten zehn Wettbewerben hat sich der Senkrechtstarter zu einem der renommiertesten Angebote der Bochum Wirtschaftsentwicklung mit konstant hohen Anmeldezahlen entwickelt.

Ein echter Hingucker, rund 400 Appartements für Studentinnen und Studenten, die auch touristisch genutzt werden können, und ein neues Parkhaus mit mehreren hundert Stellplätzen – das ist „BaseCamp“, die neue Landmarke Bochums. Heute (Donnerstag, 31. August) haben Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, der Geschäftsführer der BaseCamp GmbH, Dr. Andreas Junius, der Architekt Prof. Eckhard Gerber und die Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung Ralf Meyer und Prof. Rolf Heyer, die Pläne im Rathaus der Stadt Bochum vorgestellt.

DHL Paket investiert in den Standort Bochum und baut im Herzen des Ruhrgebiets ein weiteres hochmodernes Mega-Paketzentrum. In dem neuen Paketzentrum, in dem innovative Sortiertechnik zum Einsatz kommen wird, können voraussichtlich ab Herbst 2019 bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde bearbeitet werden. Somit entsteht in Bochum eines der größten und leistungsfähigsten Paketzentren in Europa.