Nachrichten

Wechselvolle Geschichte der Immobilie aus dem 19. Jahrhundert soll weiterhin erkennbar bleiben

Der Bochumer Nordbahnhof wird Heimat einer Facharzt-Praxis: Das traditionsreiche Gebäude, das im Jahr 1874 als Bahnhof seine Pforten öffnete, soll in den kommenden Monaten denkmalschutzgerecht saniert werden. Laut den Planungen eröffnet die etwa 1200 Quadratmeter große Praxis von Dr. Darius Alamouti am 1. Juni 2019. Der bislang in Herne ansässige, bundesweit renommierte Facharzt für Dermatologie und Venerologie mietet den Nordbahnhof von Eigentümer Ergün Ilce langfristig an.

Maßnahme auf ehemaligem Garagenhof und Grabeland soll bereits Ende Februar beendet sein

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung wird in den kommenden Wochen in Bochum-Weitmar eine etwa 5000 Quadratmeter große Fläche im Bereich der Prinz-Regent-Straße aufbereiten. Im Zuge dieser Herrichtung werden nicht nur Baumschnittarbeiten vorgenommen, sondern auch ehemalige Garagen- und Grabelandflächen aufgeräumt.

In diesem Jahr entführen wir Sie mit dem #RUHRMOTOR19 in eine Stadt, die sich wie keine andere im Ruhrgebiet das Thema Elektromobilität auf die Fahnen geschrieben hat. Bochum wird von der nachhaltigsten Umwälzung in der Automobilbranche profitieren. Denn Bochums Unternehmen können Innovation – und die ist gerade beim Thema Elektromobilität gefragt. weiter

Belastetes Material soll bis April dieses Jahres ausgebaut und getauscht werden

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung weitet die im Jahr 2012 im Zuge der Aufbereitung der Fläche gestartete Grundwassersanierung im Bereich der ehemaligen Zeche Lothringen V aus. Die Sanierungsmaßnahmen erstrecken sich bislang vom Castroper Hellweg/Ecke Josef-Baumann-Straße über die Grenzen des ehemaligen Altstandortes hinaus bis in das Quellgebiet des Ostbaches, wo das Grundwasser an die Oberfläche gelangt. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen ist eine weitere Maßnahme im Bereich Schmaler Hellweg geplant.

Die Harpen Unternehmensgruppe hat im Bochumer Gewerbegbiet "Robert Müser" 13.000 qm Gewerbefläche erworben. Die gegenüber der Hauptfeuerwehrwache gelegene Fläche bietet Raum für vielfältige gewerbliche Nutzungsmöglichkeiten - dank ihrer guten Lage und bestehenden Baurechts.

Nach der erfolgreichen Vollvermietung des O-Werks entwickelt die Landmarken AG weitere Flächen auf MARK 51°7 in Bochum. Direkt angrenzend an das denkmalgeschützte ehemalige Opel-Verwaltungsgebäude, das als O-Werk zum Innovation Campus umgebaut wird, können nach ersten konzeptionellen Untersuchungen bis zu 40.000 m2 moderne Büromietflächen entstehen.

Neuer Service startet am morgigen Freitag – 50 Parkwertkarten im Wert von je 10 Euro zu gewinnen

„Parken in Bochum“ bietet seinen Kundinnen und -kunden ab sofort einen be-sonderen Service: Unser neuer WhatsApp-Newsletter versorgt Sie mit allen Infos rund um das Thema Parken. Egal ob Sonderöffnungszeiten, Veranstaltungs-Höhepunkte oder Service-Themen: Wer den neuen Kanal abonniert, bekommt die Infos direkt aufs Handy.

Bochum Wirtschaftsentwicklung startet 12. branchenoffenen Gründungswettbewerb

Schon mal von einem Schokodrink gehört, der Glückshormone auslöst, die Leistungsfähigkeit stärkt und auch für Diabetiker geeignet ist? Am 8. November präsentieren beSCHOKI und vier weitere junge Gründerinnen und Gründer ihre Geschäftsideen auf der Auftaktveranstaltung des 12. Gründungswettbewerbs Senkrechtstarter in der Stadtwerke Bochum Lounge des VONOVIA Ruhrstadions. Bereits 118 künftige Gründerinnen und Gründer haben sich zum Wettbewerb 2018/19 angemeldet.

Die ESCRYPT GmbH, ein Unternehmen der Bosch-Gruppe, wird sich im geplanten Technologiecampus Bochum auf MARK 51°7 ansiedeln. Im ersten Bauabschnitt soll auf dem ehemaligen Opel-Gelände bis 2022 die neue ESCRYPT-Unternehmenszentrale entstehen. Zudem bietet das 8.200 Quadratmeter große Grundstück Platz für zukünftige Neubauten mit einer möglichen Kapazität für 2.000 Entwicklerinnen und Entwickler.

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?