Nachrichten

BaseCamp Student GmbH stoppt Bau des geplanten Hochhauses in der Nähe des Hauptbahnhofes vorerst

Die BaseCamp Student GmbH wird das in der Bochumer Innenstadt geplante Appartement-Hochhaus aktuell nicht realisieren. Das gaben BaseCamp-Geschäftsführer Dr. Andreas Junius und Ralf Meyer, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung (BoWE), am heutigen Montag bekannt. „Aufgrund der momentanen Baupreisentwicklung können wir das ambitionierte Projekt zurzeit nicht umsetzen“, sagte Dr. Andreas Junius.

Er bedauere die Entscheidung sehr, so der BaseCamp-Geschäftsführer weiter, könne sich aber eine Umsetzung des Projektes weiterhin vorstellen, wenn sich die Situation am Markt wieder entspanne. „Wir haben mit den Verantwortlichen in Bochum verlässliche Partner gefunden, die das Projekt von Seiten der Stadt zügig vorangetrieben haben, um eine schnelle Realisierung zu ermöglichen“, so Junius.

BoWE-Geschäftsführer Ralf Meyer äußerte ebenfalls sein Bedauern über den geplanten Baustopp, zeigte sich aber zuversichtlich, für das Grundstück in bester Innenstadtlage auch einen alternativen Investor zu finden. „Wir halten an unseren Plänen fest, das Grundstück zügig baureif zu machen“, betonte Meyer. „Auch unsere Parkhausentwicklung wird wie geplant vorangetrieben.“

In unmittelbarer Nähe zum Bochumer Hauptbahnhof sollte der Grundstein für das BaseCamp gelegt werden. Das über 60 Meter emporragende Gebäude sollte neue Heimat für über 400 Studierende aus Bochum und Umgebung werden. Auf insgesamt 18.400 Quadratmetern sollten unter anderem über 400 Zimmer und 38 Küchen entstehen.

Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie uns gerne an.