Nachrichten

Bochum Wirtschaftsentwicklung unterstützt Berufsschule bei Anschaffung eines E-Autos

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung unterstützt das Walter-Gropius-Berufskolleg bei der Weiterentwicklung seiner Ausbildung für Kfz-Mechatroniker und sponsert die Anschaffung eines Hybrid-Automobils mit 2500 Euro. Das Berufskolleg will die Schülerinnen und Schüler so auf die veränderten Herausforderungen im Kfz-Gewerbe rechtzeitig vorbereiten. Insgesamt besuchen das Walter-Gropius-Berufskolleg zurzeit etwa 300 junge Menschen im Rahmen der dualen Ausbildung, um sich zum Kfz-Mechatroniker ausbilden zu lassen.

„Das neue Hybrid-Fahrzeug hilft uns sehr, weil die zunehmende Zahl an Hybrid- und E-Autos auf unseren Straßen auch eine Anpassung der Bildungspläne nötig gemacht hat“, sagt Schulleiter Christian Schulz. Sein Berufskolleg sei stets bestrebt, mit modernsten Medien zu unterrichten, um das Schülerinteresse und somit auch die Unterrichtsqualität zu fördern. „Durch die Anschaffung ist auch gewährleistet, dass Schülerinnen und Schüler der Stadt Bochum erhalten bleiben“, so Schulz weiter.

„Wir unterstützen das Berufskolleg sehr gerne. Die Förderung der Elektromobilität gehört mittlerweile zu unseren Kernaufgaben und wird in der Zukunft auch und gerade in Bochum eine immer größere Rolle spielen“, sagt Ralf Meyer, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung.

Das Walter-Gropius-Berufskolleg besuchen aktuell insgesamt 1800 Schülerinnen und Schüler. Um eine hervorragende Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker sicherzustellen, kooperiert das Berufskolleg mit rund 100 Bochumer Kfz-Betrieben im Rahmen der dualen Ausbildung. Die Schule verfügt über eine voll ausgestattete Kfz-Werkstatt, in der typische Kundenaufträge nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden.

Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie uns gerne an.