Nachrichten

Das Opelwerk ist weg, das O-WERK ist da

An gleicher Stelle auf dem Dach, wo früher das Wort Opel und der berühmte Blitz des Autobauers prangten, werden ab Freitagnachmittag die Lettern „O-WERK“ leuchten.

Der Name steht für die traditionsreiche Vergangenheit und glorreiche Zukunft des Standorts. Das O-WERK selbst wird zum Zentrum des O-WERK CAMPUS, für den die Landmarken AG als Projektentwickler im Oktober den Grundstein gelegt hat. Hier entstehen in den kommenden Jahren in mehreren Neubauten moderne Büro-, Forschungs- und Co-Working-Flächen, dazu eine Kita, Gastronomie sowie öffentliche und halböffentliche Außenräume mit hoher Aufenthaltsqualität. Die Ruhr-Universität Bochum und der innovative Online-Fachhändler Babymarkt.de haben sich bereits für das O-WERK entschieden. Die VIACTIV-Krankenkasse wird ebenso wie weitere Unternehmen aus dem IT-Bereich auf den Campus ziehen.  

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?