Nachrichten

Ralf Meyer, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung (l.), Frank Thiel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum (r.), Michael Blech (2.v.l), Betriebsleiter Parken und Betriebstechnik bei der Bochum Wirtschaftsentwicklung und Lukas Schöler, Projektleiter E-Mobilität Stadtwerke Bochum, stellen den Ausbau der Ladeinfrastruktur in den Bochumer Parkhäusern vor. Foto: Donna und der Blitz GmbH

Elektrisch und mobil: Bochum Wirtschaftsentwicklung und Stadtwerke vervierfachen Ladepunkte in den Parkhäuser

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung und die Stadtwerke Bochum bringen die E-Mobilität in der Stadt voran und bauen die Ladeinfrastruktur weiter aus. So geht es mit der Ladeinfrastruktur weiter.

Von 14 auf 55: Bis Mitte Juli werden die beiden Kooperationspartner sukzessive die Anzahl der Ladepunkte allein in den städtischen Parkhäusern nahezu vervierfachen. Damit nicht genug: Mit der Eröffnung der Parkhäuser am Viktoriakarree und dem P7 am Kurt-Schumacher-Platz kommen 40 weitere Ladepunkte dazu.

Mobilität der Zukunft

"Nachhaltig, modern, digital: Wir machen unsere Parkhäuser zukunftssicher", erklärt Ralf Meyer, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung. "Die Nachfrage, ein E-Auto beim Parken zu laden, nehmen wir auf und leisten beim Ausbau der Infrastruktur zusammen mit den Stadtwerken einen entscheidenden Beitrag für eine schadstoffarme Mobilität und ein lebenswertes Bochum."

Auch Frank Thiel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum, unter-streicht diesen Aspekt: "Die Mobilitätswende in unserer Stadt kann nur gelingen, wenn ausreichend Ladeinfrastruktur vorhanden ist. Mit dem Ausbau der Ladepunkte in den Bochumer Parkhäusern setzen wir gemeinsam mit der Bochum Wirtschaftsentwicklung ein deutliches Zeichen. Wir sind überzeugt, dass Elektromobilität das Antriebskonzept der Zukunft ist."

Parken und Laden wird einfach gemacht

Sollte der Bedarf an die Ladeinfrastruktur in den Parkhäusern weiter steigen, können die beiden Stadttöchter in den nächsten Jahren die Anzahl der Ladepunkte auf 150 erweitern. Stand jetzt: Parken und Laden können die Bochumerinnen und Bochumer in fast allen Parkhäusern der Bochum Wirtschaftsentwicklung.

Um möglichst vielen Kundinnen und Kunden diesen Service anzubieten, können sie die Ladeeinrichtungen mit Ladekarten oder Apps der gängigen Anbieter sowie ohne Vertrag, also über das so-genannte "ad-hoc-Laden", nutzen. Es gelten dabei die mit dem jeweiligen Anbieter vereinbarten Rahmenbedingungen. Durch die Kooperation mit der Bochum Wirtschaftsentwicklung betreibt der Bochumer Energieversorger jetzt 184 öffentliche Ladepunkte im Stadtgebiet, davon 10 Schnellladepunkte.

Mehr Infos zur E-Mobilität und zum Parken in Bochum

Weitere Informationen zur Elektromobilität in Bochum sowie attraktive Ladelösungen für Privat- und Gewerbekunden gibt es im Internet unter www.stadtwerkedrive.de, Infos zu allen Parkhäusern der Bochum Wirtschaftsentwicklung finden sich unter www.parken-in-bochum.de.

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?