Nachrichten

v.l.n.r. Michael Garstka, Ralf Meyer, Thomas Eiskirch, Prof. Eckhard Gerber

Neues Markenzeichen: LIST Develop Commercial und Bochum Wirtschaftsentwicklung präsentieren Pläne für City-Tower-BO und das neue Parkhaus P7

Eine neues Markenzeichen für Bochum: Bei einem gemeinsamen Pressetermin haben Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, der Projektentwickler LIST Develop Commercial und die Bochum Wirtschaftsentwicklung das neue Konzept für den City-Tower-BO und den Neubau des Parkhauses P7 Kurt-Schumacher-Platz vorgestellt.

Auf dem Grundstück an der Ecke Südring/Universitätsstraße im Herzen von Bochum entsteht ein Neubau mit mehr als 60m Höhe und 20.000qm Fläche. Für die 21 Ebenen des geplanten Hochhauses hat LIST Develop Commercial einen Nutzungsmix aus Hotel, Büro, Serviced Apartments, Gastronomie und Handel vorgesehen. Der geplante Neubau des Parkhauses P7, den die Bochum Wirtschaftsentwicklung als größter Parkhausbetreiber Bochums vorantreibt, ist architektonisch an den City-Tower-BO angelehnt und fügt sich perfekt auf dem Filetgrundstück in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof ein.

„Der City-Tower-BO macht deutlich, dass Bochum ein attraktiver Investitions- und Immobilienstandort ist. Wir sind auf der Landkarte von Investoren und Nutzern fest verankert. Mich freut sehr, dass wir mit LIST einen verlässlichen Partner gefunden haben, der dieses ambitionierte Projekt gemeinsam mit uns auf den Weg bringt“, unterstrich Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch bei der Vorstellung der Pläne am heutigen Mittwoch. Und Michael Garstka, Geschäftsführer von LIST Develop Commercial, ergänzte: „Unsere Vision ist es, einen City-Tower zu erschaffen, der die perfekte Symbiose aus Arbeitswelt, Beherbergung, Einkaufen und Freizeit darstellt. Er soll zu jeder Tageszeit mit Leben gefüllt sein.“

Entwürfe stammen von den Gerber Architekten und KG5 Architekten

Nachdem der Investor BaseCamp im vergangenen Jahr bekannt gab, das geplante Studenten-Hochhaus am Standort nicht realisieren zu wollen, hatte die Bochum Wirtschaftsentwicklung das Grundstück in einem Investorenauswahlverfahren erneut ausgeschrieben. Schnell war klar, dass ihre Vorstellungen mit denen der LIST Develop Commercial übereinstimmten. „Nach der Absage von BaseCamp erreichten uns zahlreiche Anfragen aus der Immobilienwirtschaft, auf dem Gelände ein Projekt vorantreiben zu wollen. Wir haben uns natürlich für das attraktivste und erfolgversprechendste entschieden“, sagte Ralf Meyer, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung mit Blick auf das Angebot von LIST Develop Commercial. Darüber hinaus waren sich beide Parteien einig, dass der aus der Feder von Gerber Architekten stammende, architektonische Entwurf des Neubaus nicht wesentlich verändert wird. Auch das nebenan befindliche Parkhaus aus der Feder von kg5 Architekten wird optisch darauf abgestimmt. „Um Nutzungen in diesem Maßstab auf einem solchen Briefmarkengrundstück zu verwirklichen, haben wir uns für den Bau eines Hochhauses nach den Entwürfen der Gerber Architekten entschieden. Durch die Kombination aus den sich positiv beeinflussenden Nutzungen, der Höhe und der Architektur wird der City-Tower-BO zum Leuchtturmprojekt für die Stadt“, erklärte LIST-Geschäftsführer Michael Garstka.

Modernste Parkleittechnik mit Einzelplatzzählung

Der Neubau des Parkhauses P7 Kurt-Schumacher-Platz bietet künftig 433 Stellplätze, davon sind 16 als E-Auto-Stellplätze mit Ladesäule ausgelegt. Das moderne Parkhaus mit ansprechender Architektur und einer aufwendigen Schallschutzfassade bietet eine Gesamtparkfläche von 12.300 Quadratmetern auf sieben Ebenen. Zur Seite des Bochumer Hauptbahnhofs ist zudem eine aufwendige Lamellenfassade geplant, die Bahnreisenden eine klare Botschaft vermittelt, wo sie sich gerade befinden. Der Neubau des Parkhauses P7 wird ergänzt durch modernste Parkleittechnik mit Einzelplatzzählung und einer Fahrradgarage, die Platz für insgesamt 170 Zweiräder bietet. So finden auch Pendler, die mit dem Zug zur Arbeit fahren, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof eine sichere und komfortable Lösung, ihr Fahrrad unterzubringen. Außerdem verfügt das neue P7 über eine begrünte Dachfläche, die sich positiv auf das Mikroklima in der Bochumer City auswirken soll.

Auf dem Grundstück an der Ecke Südring/Universitätsstraße, auf dem künftig der City-Tower-BO sowie das dazugehörige Parkhaus entstehen, wurde bereits der bisherige Bestandsbau abgerissen. Der dortige Bunker bleibt zunächst erhalten und wird lediglich an der Grenze zwischen den beiden Bauvorhaben getrennt und erst später im Bereich des City-Towers-BO abgerissen. Nach einer umfangreichen Leitungsverlegung und -erneuerung wird voraussichtlich im Juli 2021 mit dem Bau des Neubaus des Parkhauses P7 begonnen. Die Fläche des City-Towers wird derweil als Lagerfläche für Baumaterial, Maschinen und Container genutzt. Währenddessen wird LIST Develop Commercial die Planungen finalisieren und Gespräche mit weiteren potenziellen Mietern für die geplanten Nutzungen führen. Ist dies abgeschlossen, will der Projektentwickler voraussichtlich im Spätsommer 2021 den Bauantrag einreichen. Steht der Rohbau des neuen P7, kann im April 2022 mit dem Teilabriss des Bunkers begonnen werden. Anschließend erfolgt der Bau des City-Towers-BO. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

Über die LIST Develop Commercial:

LIST Develop Commercial entwickelt und realisiert überwiegend gewerblich genutzte Immobilien. Der Projektentwickler ist in den Segmenten Hotel, Handel und Büro aktiv. Der Fokus liegt dabei vor allem auf gemischtgenutzten Quartieren und Geschäftshäusern. Das Unternehmen sucht, bewertet und erwirbt Grundstücke in ganz Deutschland. Auf den Arealen entwickelt LIST Develop Commercial anschließend die optimale Nutzung für den Standort. Die Gesellschaft verantwortet außerdem die Finanzierung, Vermietung und Vermarktung ihrer Projekte. LIST Develop Commercial tritt sowohl als Trader als auch als Service Developer auf. Die LIST Develop Commercial ist ein Unternehmen der LIST Gruppe, einer Holding, die bundesweit Immobilien entwickelt, plant und baut. Zur LIST Gruppe gehören Unternehmen in Nordhorn, Oldenburg, Bielefeld, Essen, Düsseldorf, Hamburg, Hünstetten und München. Die Gruppe erwirtschaftet derzeit mit über 450 Mitarbeitern eine Betriebsleistung von ca. 330 Millionen Euro.

Infos: www.list-develop.de und www.list-gruppe.de/medien

Bildnachweis: Gerber Architekten GmbH

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?