Aktuelle Nachrichten

Projekt „Ressourceneffiziente Gewerbegebiete“ startet in Wattenscheid

Neues Projekt der Business Metropole Ruhr in Kooperation mit der Bochum Wirtschaftsentwicklung berät Unternehmen im Gewerbegebiet „Fröhliche Morgensonne“ zum Thema Ressourceneffizienz.

Die Auftaktveranstaltung findet am 19. Oktober 2017 um 17:00 Uhr im Rathaus Wattenscheid statt.

Jetzt kann es losgehen beim Projekt „Ressourceneffiziente Gewerbegebiete“: An diesem Donnerstag, 19. Oktober um 17:00 Uhr fällt mit einer Auftaktveranstaltung im Rathaus Wattenscheid der offizielle Startschuss für einen effizienteren Umgang mit den Ressourcen Energie, Wasser und Abfall. Die im Gewerbegebiet „Fröhliche Morgensonne“ ansässigen Unternehmen werden von Experten ein Jahr lang intensiv zu einem besonders wirtschaftlichen und umweltschonenden Umgang mit diesen wertvollen Ressourcen beraten.

 „Ressourceneffiziente Gewerbegebiete“ ist ein Projekt der regionalen Wirtschaftsförderung Business Metropole Ruhr (BMR) und wird mit EU-Mitteln gefördert. Im Auftrag der BMR werden Experten des Fraunhofer Institutes UMSICHT, des Ingenieurbüros Gertec und des Projektberatungsbüros EPC unter anderem in Bochum-Wattenscheid tätig werden. Zur Seite stehen dem Projektteam als Fachpartner die EffizienAgentur.NRW, die Energieagentur.NRW sowie die Emschergenossenschaft. Die Bochum Wirtschaftsentwicklung vermittelt dabei die Kontakte in das Gebiet und erhofft sich rege Beteiligung seitens der Unternehmen.

Ziel des Projektes ist vor allem, in Einzelgesprächen und Workshops oder beim Unternehmerfrühstück gemeinsam mit den Betrieben Potenziale für das Einsparen von Energie und Wasser sowie zur Reduzierung des Abfallaufkommens und des Flächenverbrauchs aufzudecken. So sollen entsprechende Maßnahmen auf Betriebs-, aber auch Gewerbegebietsebene gemeinschaftlich diskutiert, geplant und langfristig auch umgesetzt werden. Die Gebietsmanagerin Sabine Günther-Brezina von EPC dient dabei als Vermittlerin und Ansprechpartnerin und berät die Unternehmen in der „Fröhlichen Morgensonne“ kostenfrei. Weitergehende Analyse durch Effizienzexperten entlang von Produktions- und Prozessketten sollen weniger offensichtliche Einsparpotenziale in einzelnen Betrieben ermitteln. Auf diese Art soll das Gewerbegebiet, das eins von zehn Modellgebieten in der Region ist, moderner, attraktiver und vor allem nachhaltiger werden.

Entsprechend begeistert ist  die Bochum Wirtschaftsentwicklung: „Wir möchten die Bochumer Gewerbegebiete nachhaltig und innovativ in die Zukunft führen. Im Wettbewerb mit anderen Städten und Regionen wird dieses Pilotprojekt zu einer Stärkung des Standortes Bochum führen“, erklärt Geschäftsführer Heinz-Martin Dirks. Auch der Bezirksbürgermeister Manfred Molszich zeigt sich überzeugt: „Das Projekt wird Wattenscheid gut tun! Ich hoffe, dass viele Unternehmen das Angebot nutzen und die vorhandenen Potenziale voll umfänglich ausschöpfen.“

Projektleiterin Dr. Christina Buckemüller von der BMR freut sich, dass das Projekt jetzt auch in Bochum startet: „Die Unternehmen des Gebietes „Fröhlichen Morgensonne“ bekommen mit dem Projekt und der Gebietsmanagerin Sabine Günther-Brezina von EPC kompetente und erfahrene Unterstützung zur Seite gestellt. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse, die wir erarbeiten werden und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Details zum weiteren Vorgehen im Projekt und im Gebiet „Fröhliche Morgensonne“ werden vom Projektteam am 19. Oktober 2017 um 17:00 Uhr im Rathaus Wattenscheid vorgestellt.

Kontakt für Unternehmen

Bochum Wirtschaftsentwicklung

Anja Kraft

Tel. + 49 234 61063-139

E-Mail: anja.kraft@bochum-wirtschaft.de

Weiterführende Infos im Netz:

BMR: business.metropoleruhr.de/unsere-aufgaben/flaechen-investorenservice/ressourceneffiziente-gewerbegebiete/

 

EPC: www.e-p-c.de/de/16-projekte/erneuerbare-energien/97-ressourceneffizienz-gewerbe