Aktuelle Nachrichten

Sanierung abgeschlossen: Parkhaus P2 Dr.-Ruer-Platz steht wieder uneingeschränkt zur Verfügung

Versprechen gehalten: Der Bochum Wirtschaftsentwicklung hat die Sanierung des Bochumer Parkhauses P2 Dr.-Ruer-Platz wie geplant in dieser Woche beendet. Damit steht die Parkgarage ab Montag, 16. Oktober, wieder uneingeschränkt für Dauer- und Kurzzeitparker zur Verfügung.

Versprechen gehalten: Der Bochum Wirtschaftsentwicklung hat die Sanierung des Bochumer Parkhauses P2 Dr.-Ruer-Platz wie geplant in dieser Woche beendet. Damit steht die Parkgarage ab Montag, 16. Oktober, wieder uneingeschränkt für Dauer- und Kurzzeitparker zur Verfügung. „Das Tor an der Luisenstraße wird sich am Montag pünktlich um 6.30 Uhr öffnen“, sagt Volker Brico, Bereichsleiter Parken bei der Bochum Wirtschaftsentwicklung. „Damit machen wir unser Versprechen wahr, unser Haus allen Besuchern der Innenstadt pünktlich zum Vorweihnachtsgeschäft wieder zur Verfügung zu stellen.“

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung als größter Parkhaus-Betreiber Bochums startete das ambitionierte Sanierungsprojekt Anfang Januar 2017: Innerhalb von nur neun Monaten musste das im Herzen Bochums gelegene Parkhaus P2 Dr.-Ruer-Platz aufwendig saniert werden. Die in den 60er-Jahren errichtete Parkgarage - die wohl älteste dieser Art in Deutschland - war dringend sanierungsbedürftig, weil die Bewehrung im Beton durch Korrosion stark beschädigt war. In Teilen war die Bausubstanz so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie einer umfangreichen Instandsetzung unterzogen werden musste. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf ca. 2,1 Millionen Euro. Damit ist die Bochum Wirtschaftsentwicklung nicht nur im geplanten Zeit-, sondern auch im Budgetrahmen geblieben.

Im Rahmen der Sanierungsmaßnahme standen vorübergehend 280 Pkw-Stellplätze im Bereich des Bochumer Innenstadtringes nicht zur Verfügung – also etwa sechs Prozent der rund 5000 Stellplätze in der Bochumer Innenstadt. Die Zahl der Stellplätze im Parkhaus P2 bleibt nach der Sanierung mit insgesamt fast 400 unverändert.

Abgesehen von einem Baucontainerstandort an der Huestraße und der mit Bauzäunen versehenen Rampe an der Luisenstraße trat die „unterirdische Baustelle‘‘ kaum in Erscheinung – sehr zur Freude der ansässigen Händler und Anrainer.

Mehr Infos zu der Sanierungsmaßnahme finden Sie auch im Internet auf: www.parken-in-bochum.de

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Sanierung? Dann rufen Sie uns gerne an.