Nachrichten

Der Gesundheitscampus in Bochum ist eine einmalige Kombination aus gebündelten öffentlichen Einrichtungen der Gesundheitsadministration und -forschung sowie Flächen für innovative Unternehmen der Gesundheitswirtschaft.

Vermarktung schreitet voran: KÖLBL KRUSE kauft drei Grundstücke auf Gesundheitscampus Bochum

Im November 2020 hat die Bochum Wirtschaftsentwicklung mit einer Tochtergesellschaft des Essener Immobilienunternehmens KÖLBL KRUSE GmbH einen Kaufvertrag über insgesamt drei Grundstücke auf dem südlichen Teil des Gesundheitscampus Bochum geschlossen.

Das Paket besteht aus zwei Entwicklungsgrundstücken mit einer Größe von 3.234 Quadratmetern und 2.063 Quadratmetern. Auf der dritten insgesamt 1.570 Quadratmeter großen Fläche befindet sich ein vollvermietetes Bestandsgebäude mit rund 1.300 Quadratmetern Mietfläche. Das Grundstückspaket konnte sich das Essener Projektentwicklungsunternehmen im Rahmen eines Investorenwettbewerbs der Bochum Wirtschaftsentwicklung sichern. Der Besitzübergang des Pakets ist zum Jahreswechsel geplant. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Neubau einer Büroimmobilie und eines Parkhauses geplant

„Der Gesundheitscampus Bochum bietet mit seiner hervorragenden Lage in direkter Nachbarschaft zur Ruhr-Universität Bochum sowie der innovationsfördernden Vernetzung mit der gesamten Gesundheitswirtschaft im Ruhrgebiet enorme Potentiale. Wir freuen uns, dass wir uns eines der letzten freien Grundstücke sichern konnten“, erklärt Stephan Kölbl, geschäftsführender Gesellschafter der KÖLBL KRUSE GmbH.

Auf der größeren der beiden Entwicklungsflächen beabsichtigt KÖLBL KRUSE einen Büroneubau zu entwickeln. Aktuell befindet sich das Unternehmen in verbindlichen Gesprächen mit einem Mietinteressenten. Auf dem 2.063 Quadratmeter großen Grundstück wird KÖLBL KRUSE ein Parkhaus mit ca. 348 Stellplätzen realisieren. Der Baubeginn für beide Projekte ist ab dem 3. Quartal 2021 geplant.

Auch Ralf Meyer, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung, zeigt sich zufrieden mit dem Verkauf der Flächen: „Der Gesundheitscampus Bochum ist eine Erfolgsgeschichte und einmalig in Nordrhein-Westfalen. Nirgendwo sonst gibt es eine solche Konzentration von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft. Die Entwicklung zeigt einmal mehr, dass die Branche zu den Zugpferden in Bochum und im Ruhrgebiet gehört.“

Der Gesundheitscampus Bochum

Der Gesundheitscampus in Bochum ist eine einmalige Kombination aus gebündelten öffentlichen Einrichtungen der Gesundheitsadministration und -forschung sowie Flächen für innovative Unternehmen der Gesundheitswirtschaft. Diese Konzentration ermöglicht enge Zusammenarbeit, Wissenstransfer und Innovationsdynamik. Auf der Fläche haben sich Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft angesiedelt, darunter die Aesculap Akademie, das Innovationszentrum Gesundheit oder die VISUS Health GmbH. Das gesamte Areal des Gesundheitscampus in Bochum ist mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union erschlossen worden. Es umfasst den Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen im Norden und den Gesundheitscampus Bochum im Süden.

Der südliche Teil des gesamten Gesundheitscampus bietet ca. 55.000 Quadratmeter voll erschlossene Entwicklungsfläche. Hier haben sich Unternehmen der Gesundheitswirtschaft angesiedelt, um die Synergien dieser außergewöhnlichen Umgebung zu nutzen.

Laut Bebauungsplan dürfen sich hier Unternehmen ansiedeln, „[…] die sich mit der Herstellung, Erforschung oder Anwendung von medizinischen und medizintechnischen Produkten oder biochemischen/biotechnischen Produkten beschäftigen bzw. die als Groß- und Versandhandel oder als Dienstleister der Medizin, Medizintechnik, Biochemie oder Biotechnologie zuzuordnen sind.“

Bildnachweis: Stadt Bochum

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?