Ausschreibungen

Schmaler Hellweg, Bochum / Bohrarbeiten - Injektions­messstellen

Im Bereich des Stadtgebietes Bochum, Castroper Hellweg, ehem. Gelände Lothringen V liegt ein Grundwasserschaden vor. Dieser erstreckt sich ausgehend von den ehemaligen Imprägnieranlagen ("Schadensherd") über die Grenzen des ehe-maligen Zechengeländes hinaus bis in das Quellgebiet des Ostbaches, wo das Grundwasser geologisch bedingt in Form von Quellaustritten an die Oberfläche tritt und zu Gefahren für Schutzgüter führt.

Um den vorliegenden Schaden zu sanieren soll eine in situ-Sanierung erfolgen. Dabei wird das Grundwasser über Grundwassermessstellen abgepumpt, mit Melasse bzw. Eisen(II)sulfat versetzt und über Druckinjektionspegel wieder in den Grundwasserleiter abgegeben.

Für dieses Verfahren sollen am "Schmaler Hellweg" Bohrungen abgeteuft und als Injektionsmessstellen, Pumpbrunnen und Beobachtungsmessstellen ausgebaut werden.

Für die wesentlichen Positionen werden nach derzeitigem Kenntnisstand folgende Leistungssätze geschätzt:

  • Injektionspegel (2 Zoll)
  • Injektionspegel tief (9 Stück)
  • Injektionspegel flach (9 Stück)
  • Erstellung von Pumpbrunnen (5 Zoll) (7 Stück)
  • Bohrarbeiten für Pumpbrunnen (7 Stück)
  • Ausbau Pumpbrunnen DN 125
  • Erstellung von Beobachtungsmessstellen (5 Zoll)
  • Bohrarbeiten für Beobachtungsmessstellen (6 Stück)
  • Ausbau Pumpbrunnen DN 125

Weitere Informationen finden Sie auf www.vergabe.metropoleruhr.de