Elektromobilität in Bochum

Die Metropole Ruhr hat einen technologischen Schwerpunkt im Bereich Elektromobilität und IT-Security. Mit knapp 800 Ingenieuren werden Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen e-Automotive Testing (Hochvoltbatterieprüfstände und HIL-Tests), eingebettete Sicherheit, onBoard-Charger und elektrische Antriebsstrangentwicklung angeboten.

Die Stadt Bochum hat eine lange Tradition sowohl im Entwurf von elektrischen Antriebssträngen für den Kohlebergbau als auch im Automobilbereich. Schon seit 1996 nutzen Ingenieure der Hochschule Bochum das vorhandene Wissen und haben im SolarCar-Projekt mit Studenten bis heute acht solargetriebene elektrische Fahrzeuge gebaut. Inspiriert von dem Projekt, haben junge Ingenieure eigene Unternehmen gegründet. So gibt es mittlerweile fünf Unternehmen für den elektrischen Fahrzeugbau in der Stadt Bochum.

Automotive Test Center Bochum

Batterietests, Antriebsstrang-Vorserienentwicklung, onBoard-Charger Systeme, Batteriemanagement-Systeme, Komponenten-Tests: Das sind nur einige wenige der zahlreichen Testdienstleistungen, die in Bochum angeboten werden. Auch wird die IT-Sicherheit im Elektrofahrzeug hier untersucht. In Bochum finden sich Partner für die Sicherheit der reinen Hardware sowie der Kommunikationsschnittstellen im Elektrofahrzeug bis hin zur abgesicherten Satellitenkommunikation.

Julian und Nils Stentenbach

Bochum hat großes Potenzial als Standort für Unternehmen im Bereich Elektromobilität. Vor allem, weil es hier so viele Fachleute und Hochschulabsolventen gibt, die in unserem Bereich auf dem allerneusten Stand sind.

Julian und Nils Stentenbach
Gründer und Geschäftsführer Voltavison

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?