Nachrichten

Jannis Heuner (BoWE) zusammen mit dem Gründerteam um Manuel Schröder und Dr. Friederike Kogelheide und André Lehmitz (Sparkasse Bochum).

Glim Skin ist Senkrechtstarter 2023

Glim Skin hat den Gründungswettbewerb Senkrechtstarter der Bochum Wirtschaftsentwicklung gewonnen. Auf der großen Bühne des Campus von G DATA CyberDefense hat das Duo mit Dr. Friederike Kogelheide und Manuel Schröder die siebenköpfige Jury und das Publikum mit ihrem Pitch überzeugt und 15.000 Euro Preisgeld gewonnen.

Unreine Haut: Rund elf Millionen Menschen allein in Deutschland leiden darunter. Ein großer Markt also für Glim Skin, die neben dem ersten Platz auch den Sonderpreis für die beste universitäre Ausgründung erhielten. Glim Skin – das ist ein handlicher Stick, in dem Plasmatechnologie steckt. Plasma wirkt entzündungshemmend und regt die Durchblutung an, heißt es im Pitch. Dieses Plasma wird mit dem Stick auf die Haut aufgetragen. Konkurrenz gibt es kaum und deswegen sind die beiden GründerKogelheide und Schröder sich sicher, dass ihr Produkt am Markt zündet: Verkauft werden soll der 189 Euro teure Stick ab dem vierten Quartal 2023.

Vize-Senkrechtstarter – dotiert mit 10.000 Euro- wurde „keep it grün“. Das Startup vertreibt Pflanzenkohle, die Kohlendioxid bindet. Das Duo hat außerdem für größere Gemeinschaften wie Kleingärtenvereine einen Apparat entwickelt, mit der man mit Schnittabfällen selbst Pflanzenkohle produzieren kann. Nachhaltigkeit steht bei „keep it grün“ an erster Stelle. Auf dem dritten Platz landete Valoon, die dafür 7.500 Euro erhielten und die mit ihrer Software die Messenger-Kommunikation auf den Baustellen übersichtlich und datenschutzkonform aufbereiten. 

Der Senkrechtstarter fand 2023 zum sechzehnten Mal statt. Jannis Heuner, Bereichsleiter Gründung und Wachstum bei der Bochum Wirtschaftsentwicklung: „Spannende Ideen und eine beeindruckende Vielfalt zeichnen den Senkrechtstarter aus. Wir freuen uns schon auf die vielen neuen Ideen im nächsten Jahr.“ Beim Finale, einem der größten Pitch-Events im Ruhrgebiet, hatten die fünf besten von 70 Teams um den Sieg gerungen.  

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung bietet mit dem Senkrechtstarter-Wettbewerb jedes Jahr Gründerinnen und Gründern die Chance, sich und ihre Ideenpublikumswirksam zu präsentieren. Work-shops, Gutachten, aber auch Unterstützung bei der Arbeit am Businessplan helfen den zumeist jungen Unternehmerinnen und Unternehmern auf ihrem Weg. Für die nächste Runde Senkrechtstarter können Interessenten sich jederzeit bewerben. Die nächste Chance, den Wettbewerb und das Netzwerk kennenzulernen, ist am 14. September beim Senkrechtstarter Sommerfest in der Rotunde Bochum.
 

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?