Nachrichten

WERK X: Bochums erster städtischer Start-up-Inkubator geht in die zweite Runde

Neue Chancen für Gründerinnen und Gründer im Bochumer WERK X: Der Gründungsinkubator der Bochum Wirtschaftsentwicklung geht nach seinem erfolgreichen Auftakt in diesem Jahr in die zweite Runde. Bis zum 6. Dezember 2019 können sich interessierte Start-ups für einen der begehrten Plätze bewerben. Alles, was die Gründungswilligen mitbringen müssen, ist ein aussagekräftiges Pitch-Deck, also eine gute strukturierte Bewerbungsmappe.

Im Frühjahr 2019 startete WERK X mit seinem ersten Durchlauf im angesagten Funkhaus in der Bochumer Innenstadt. In dieser Zeit konnten sich zwei Start-ups ausprobieren und ihre Idee zur Marktreife führen, ohne sich Gedanken über ihren Lebensunterhalt oder Miete machen zu müssen. Der nächste Durchlauf wird bis zu drei Start-ups aufnehmen und sechs Monate dauern. Mit einem monatlichen Stipendium von 1500 Euro für zwei Gründerinnen und Gründer pro Team und einem Arbeitsplatz im eigenen Co-Working-Space von WERK X haben Start-ups eine komfortable Starthilfe. Aber das ist nicht alles: Im benachbarten Bermuda-Test-Lab können Produkte schnell getestet werden. Außerdem bekommen die WERK-X-Stipendiaten ein kleines Budget, um beispielsweise eine neue Website, erste AGB’s oder andere Ausgaben zu finanzieren.

Im Funkhaus haben die geförderten Start-ups darüber hinaus die Chance, sich mit anderen Start-ups und gestandenen Unternehmen auszutauschen. Kostenloser Kaffee, Limo und der Zugang zu liebevoll gestalteten Meeting-Räumen ist natürlich Teil des Inkubator-Programms. Ohne ein funktionierendes Netzwerk kann heute allerdings kaum ein Start-up am Markt bestehen. Aus diesem Grund werden monatliche Veranstaltungen ergänzt durch direktes Mentoring von erfolgreichen Gründerinnen und Gründern und erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern.

Weitere Infos zu WERK X gibt es auch auf www.werk-x.ruhr.

Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie uns gerne an.

Guten Tag,
wie können wir Ihnen helfen?